Fes

Wir tauchen in der Königstadt nochmal vier Tage in die marokkanische Kultur ein. Sakrale Bauten, Handwerker und gutes Essen. Zuerst fahren wir aber zu einem ganz modernen Handwerker in der Neustadt der sich um unsere Stoßdämpfer kümmern soll. Wir finden eine Straße mit mehreren Autowerkstätten. Ein Meister nimmt sich uns an. Er erklärt über Kunden die übersetzen das er keinen neuen und gleichen hat aber einen gleichwertigen besorgen will und sie über den Tag austauscht. Wir parken den Wohnwagen und fahren mit dem Auto in die Altstadt um unseren ersten Erkundungsspaziergang zu machen. Im schönen Cafe al Oud begnet uns erstmals die leckere Küche aus Fes. Gegen fünf sind wir wieder an der Werkstatt und beide Stoßdämpfer sind durch neue ersetzt. Die Alten sind eindeutig ausgeleiert und haben das Dämpfen aufgegeben. Wir einigen uns auf 800 MAD. Entspricht knapp 80 €. Wir diskutieren nicht lange und sind froh das es so schnell ging. Für die 3500 km die noch vor uns liegen ein gutes Gefühl.

Die nächsten Tage verbringen wir tagsüber in der Altstadt von Fes. Wir sehen wunderschöne orientalische Architektur aus dem frühen Islam. Streifen durch einige der angeblich 6000 Gassen der Medina mit ihren Souks. Kupferschmiede, Kesselmacher, Gerbereien, Färber und Schreiner leben und arbeiten hier zusammen.

Teestube mit Live Fußball.
Zwei Jungs zeigen uns eine Abkürzung zurück zum Auto

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s